Wieder auf dem Weg nach unten

Last updated by at .

Eigentlich sollte ich jetzt über die Professional Features der 3cx schreiben was ich auch wollte. Leider geht es mir ob wohl ich alles geschafft habe (am Computer) was ich wollte wieder mal nicht so gut. Ich habe wieder das Bedürftnis mich selbst zu verletzen. Ich fühle mich gerade einfach nur so alleine und ich weiß einfach nicht mehr weiter. Auch wen der Tag heute etwas Stressig war, so war er doch schön doch jetzt geht es mir einfach nicht mehr gut. Ich kann heute nicht mal zum Graumannsweg 6 wo ich immer hin gehe um eine zu rauchen wen es mir schlecht geht. Irgendwie habe ich das Gefühl dass ich wirklich keine Freunde habe. Ich habe zwar sehr gute Freunde denen ich auch Vertrauen kann aber wir schreiben nur über Facebook miteinander. Und andere mit dem ich mich Treffen kann sind keine richtigen Freunde, entweder nutzen sie mich nur aus oder bringen mich in Schwierigkeiten. Ich weiß gerade einfach nicht mehr weiter. Ich denke gerade einfach nur daran wie schön es währe wen ich nicht mehr da bin und der einzige Weg das zu erreichen ist wieder Tavor zu nehmen um mich wieder in meine eigene kleine Welt zu flüchten. Aber ich habe seid dem ich aus der Klinik raus bin keine mehr genommen und ich habe den Entzug bis her sehr gut durch gehalten und ich will jetzt auch nicht auf geben. Auch wen mir gerade Tränen in den Augen stehen und ich einfach nicht mehr weiter weiß. Und das schlimme ist ich weiß gerade auch nicht wo ran das liegt. Ich habe in meiner Wohnung ein perfektes UKE Klima geschaffen aber irgendwie will ich auch nicht ins UKE weil ich genau weiß dass die mich (obwohl Sektor Krankenhaus) ins AKO verlegen. Im kis-1 zu surfen bringt inzwischen nichts mehr. Es ist nur ein W-Lan und so bald ich den Rechner hoch gefahren habe bin ich schon Online. Ich sehe also nicht wirklich wen sich meine Geräte ins KIS-1 Netzwerk einwählen. Und auch das Borderline System habe ich schon unzählige Male umgestellt aber egal in welchen Farben die Wohnung durch die Borderlinelichter ausgeleuchtet ist, es bringt einfach nichts. Ich komme mit mir selber einfach nicht klar und ich will mich einfach nur verstehen. Ich will einfach nur verstehen warum das so ist wie es ist! Egal, ich melde mich vieleicht später wieder und wen nicht ist auch ok. Wünsche euch trotzdem noch alles gute und einen schönen abend!

2 Gedanken zu „Wieder auf dem Weg nach unten

  1. Hallo Jennifer,
    diese Phasen sind normal und Du bist sehr stark. Ich kenne mich zwar jetzt nicht mit Deinem speziellen Syndrom aus, aber mit Borderline. Ich war etliche Jahre als Streetworker unterwegs und habe viele unterschiedliche Menschen kennengelernt. Nicht nur Obdachlose und Suchtkranke, sondern auch Menschen mit Borderline. Ich habe Selbsthilfegruppen besucht für Partner, Freunde und Familienmitglieder von Borderlinern. Es gibt gute Lektüre darüber und einen Titel habe ich noch in Erinnerung, der alles beschreibt: „Ich hasse Dich, verlass mich nicht.“

    Es ist viel schwerer für Menschen, welche nicht unter diesem Syndrom leiden, damit umzugehen, als die eigentlichen Borderliner. Da musst Du großes Verständnis zeigen, auch wenn das jetzt irgendwie seltsam scheint.
    Viele Menschen, die mit Borderlinern leben, sehen dieses Syndrom als eine Art Krankheit. Sie sind oft der Meinung, dass man Krankheiten heilen kann. Sie müssen langsam lernen, dass es keine Krankheit im eigentlichen Sinne ist. Nur Du kannst es ihnen erklären. Dass man oft glaubt, dass alles irgendwie sinnlos ist, diese Gedanken hat jeder Mensch mehrmals im Leben. Ob gesund, krank, depressiv, was auch immer.

    Jennifer, wenn Du magst können wir gerne mal telefonieren und uns einfach mal austauschen. Ich würde mich freuen.

  2. Hallo,

    Wielen dank für diesen netten Komentar, ja wir können gerne Telefonieren. Wir schreiben nachher einfach mal auf Facebook wen das ok ist 🙂

    Liebe Grüße,
    Jenni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.