Produkt Review der 3cx Telefonanlage

Last updated by at .

Hallo, dass ist der erste Artikel einer neuen Serie über die 3cx Telefonanlage. Ich bin sehr überzeugt von der 3cx und ich möchte euch auch sagen warum. In diesen und in dem folge Artikeln geht es darum wie die 3cx Produktiv eingesetzt wird und wie man einfacher Arbeiten kann. Auch werde ich die Funktionen der 3cx genauer Testen und euch zeigen wie man die 3cx einrichten kann. Ein Mitarbeiter von der 3cx hat mich auf die Idee gebracht und ich bin überzeugt. Es ist ein tolles Produkt also wieso nicht auch drüber schreiben.

Doch schauen wir uns einfach mal an wie es früher aussah. Ich habe eine Fritzbox im Einsatz. Internet kommt von 1und1 und der Anschluss ist ein NGN Anschluss. Da ich also eh keine Telefonleitung mehr habe sondern nur noch Internet und Telefon kommt über VoIP (SIP) rein. Auf meinem Schreibtisch steht ein DECT Telefon und über eine zweite Fritzbox soll noch FAX kommen. Wo bei ich eine Fritzbox nur deswegen brauche weil ich im Server eine ISDN-Karte einsetzen möchte. Im DECT Telefon ist dass Akku leider schon etwas Schwach ´weswegen viele Anrufe einfach nicht angenommen werden konnten. Die Basis Station hat zwar geklingelt aber das Mobilteil war leider aus. Die DECT Station hängt über einen Cisco PAP (ATA-Adapter) am LAN. Also gut, der Zustand war nicht so überzeugend.

Also habe ich mich endschlossen was zu ändern. Geld für ein neues Telefon ist keine Lösung weil es an sich nichts ändern würde. Also habe ich mich entschlossen über meinem Computer zu Telefonieren und da ich eh VoIP habe ist das auch kein Problem. Ich habe auch noch eine Nummer von Eventphone VPN damit ich beim Hacker Kongress auch noch einfacher zu erreichen bin. Also habe ich komplett 3 Nummern von 1und1, und eine Nummer von EVPN. Der Phoner ist aber auch nicht wirklich für den praktischen Betrieb zu gebrauchen weil diese Software einfach viel zu unübersichtlich ist. Da ich sehr gerne mit Technik rumspiele und eh schon zwei Server am laufen habe dachte ich mir es könnte auch besser sein.

Asterisk für meinen Windows Server ist aber nicht so gut weil es auch etwas dauert diese Telefonanlage zu konfigurieren und das Bedeutet wiederum dass ich immer was zu tun habe wen ich was ändern will. Und wen ich doch mal mehr Benutzer (Freunde, Familie?) haben möchte habe ich auch nicht wirklich die große Lust jedes mal mit einem Texteditor rum zu zocken.

Also habe ich mich für die 3cx entschieden. Sehr einfach einzurichten und die Client Software ist einfach umschlagbar. Man kann das 3cx SoftPhone sogar auf Touch Displays bedienen und eine Android App macht die 3cx einfach perfekt. Was mich stört ist dass man beim 3cx Softphone nicht einfach die SIP Daten wie früher eingeben kann sondern man ist gezwungen sich von der 3cx eine Email zu schicken. Also braucht man für den Betrieb der 3cx zwingend einen SMTP (Mail) Server. Man kann zwar auch den eines Providers nehmen aber wen man die 3cx im Lokalen Netzwerk nutzen möchte nicht so schön. Gut, ich habe einen Microsoft Exchange 2010 Server und gut ist. Den Cisco PAP habe ich nach der Inbetriebnahme der 3cx ebenfalls auf den 3cx Server umgestellt so dass auch das DECT Telefon an der 3cx hängt.

Die Sicht eines Users

Was mich begeistert ist dass ich im 3cx Softphone zwischen Softphone und CTI umschalten kann. Während ich also beim Softphone einfach nur über dem PC Telefonieren kann was schon sehr Praktisch ist, so kann ich über die CTI Funktion das DECT Telefon zum Telefonieren benutzen aber die Nummer wähle ich einfach am PC. Ich kann das Telefonat auch über CTI beenden, weiter Vermitteln und eine Konferenzschaltung erstellen. Sehr praktisch ist die CTI wen ich z.B: auf einer Website eine Nummer wählen möchte. Für so was gibt’s auch ein Plug-In so dass das TEL Protokoll implementiert wird und der 3cx Client von selbst Startet mit der Nummer.mailbox

Ich kann in Softphone auch gleich auf meinen Anrufbeantworter zugreifen und mir meine Voicemails anhören. Da vermisse ich leider eine Benachrichtigung wie bei Outlook und neuen Emails aber das ist kein Grund gegen die 3cx. Die 3cx (will ich sehr gerne Testen kann es aber nicht weil ich momentan die Free Version habe) kann auch mit Exchange-UM zusammen Arbeiten. Die 3cx kümmert sich dann einfach um die Telefonie während die Voicemails im Outlook landen und man kann auch einfach auf sein Exchange Postfach über Outlook Voice Access (OVA) zugreifen.

So, kommen wir zurück zum Client der für den Benutzer wohl am wichtigsten sein dürfte. Weil die 3cx Server Administration an sich die meiste Zeit nur vor sich dahin läuft. Das Softphone kann auch Kontakte importieren. Da ich von Google die Kontakte importieren kann (was zwar auch bei der Frizbox geht aber da kann ich leider nicht drauf zugreifen von DECT) was besonders Praktisch ist wen ich doch eh viele Kontakte über mein Androidkonforenz_menu auf Google Kontakte gespeichert habe. Damit fühlt man sich in der 3cx gleich wie zuhause und es sieht so als ob die 3cx die ganze Zeit schon da war. Man würde die 3cx sofort vermissen was ich schon bemerkt habe als ich bei meiner Familie zu besuch war und die haben keine stehen. Nur ein ISDN-DECT Telefon und endsprechend sind auch keine “coolen” Funktionen zu finden.

Auch kann ich in der 3cx Nachrichten in Textform hin und her schicken wo bei ich noch nicht weiß ob damit SMS gemeint ist oder einfach nur Intern beziehungsweise über SIP. Da ich momentan der einzige Benutzer bin kann ich dass leider noch nicht Testen aber nun gut. So bald ich die Gelegenheit habe werde ich auch darüber schreiben.

Auf der Startseite des Softphones kann ich auch sehen welche Benutzer (Nebenstellen) Online sind. Das Problem dabei ist auch nur dass ich der einzige Nutzer bin aber mit etwas Fantasie kann man sich gut vorstellen wie Wertvoll diese Funktion in einen Unternehmen oder Team ist. Man sieht sofort gerade wer da ist und wer gerade zur Verfügung steht um Anrufe entgegen zu nehmen.

Die 3cx ist also auch für Privatanwender eine Ideale Lösung. Die 3cx lässt sich auch auf Linux Systemen installieren aber auch auf Windows Systemen so dass man den Vorteil hat dass man sich nicht endscheiden muss zwischen Windows oder Linux und die 3cx lässt sich so viel einfacher in bestehende Systeme integrieren und dass auch ohne viel Arbeit. Ich habe die 3cx in wenigen Minuten installiert und zum laufen bekommen so dass ich mein erstes Telefonat führen konnte. Und auch kann man mit der 3cx seine bestehenden Geräte ohne Probleme weiter benutzen und muss sich nicht neue Geräte anschaffen was kosten Spart und man muss sich auch nicht umgewöhnen, hat aber neue coole Features die man nutzen kann aber auch nicht muss wen man nicht mag.

Was ich von 3cx sehr fair finde ist dass man die Software so lange Testen kann wie man möchte, 3cx ist umsonst aber wen man mehr Funktionen oder Leitungen braucht muss man bezahlen. Doch für einen Heimanschluss reicht die Kostenlose 3cx voll und ganz aus. Mit ISDN kann man nur zwei Telefonate gleichzeitig führen. Und mit NGN habe ich es noch nicht probiert. Ich hatte mal die Asterisk im Einsatz als Gateway für Microsoft Lync und da braucht man schon mehrere Server nur fürs Telefonieren. Gut auch wen Microsoft Lync sehr viel mehr Funktionen bietet als die 3cx so gefällt mir dass die 3cx auf nur einen Gerät installiert werden muss und dass kann auch ein Desktop Computer sein. Also haben wir hier einen weiteren Grund die 3cx einzusetzen.

Wen man die Tastatur öffnet so kann man sehen wem man schon Angerufen hat und die Nebenstellen werden ebenfalls mit Status angezeigt so dass man also nicht erst umschalten muss um zu sehen wer erreichbar ist von den Kollegen und wer gerade abwesend oder Beschäftigt ist. Und man kann mit 5 Leitungen Telefonieren. So kann ich wen ich mit einen Kunden rede (jetzt als Beispiel) auf eine andere Leitung gehen und einen Kollegen anrufen der über das Gewünschte Produkt besser bescheid weiß und einfach zum Kunden zurück kehren. Der Kunde bleibt so lange in der Leitung (Anruf wird gehalten) und so kann der Betrieb viel effizienter Arbeiten als wen ich sagen müsste als Supporter (Ja wir Rufen sie gleich zurück, ich Bespreche kurz was mit meinem Kollegen).

Und nun zu den Konferenzen (habe ich auch noch nicht Testen können wegen Single User) aber dass Menu sieht sehr überzeugend aus. Ich kann einfach rein gehen und eine Sofort Konferenz erstellen oder mit die Aktivieren Konferenzen anzeigen lassen und dann auch gleich eintreten wen ich die Berechtigung habe. (So war’s zumindest früher, ob sich da was geändert hat kann ich also noch nicht sagen. Wen jemand Lust auf einen Test hat einfach kommentieren und wen wir einige finden dann können wir ja zusammen mal einen Versuch starten.

Die 3cx aus der Perspektive eines Administrators

Damit der User die 3cx auch verwenden kann muss diese erst mal installiert und eingerichtet werden. Wie ich oben bereits geschrieben habe war das sehr einfach. Jedoch gibt einen die 3cx mehr Kontrolle über das Call Routing weswegen einige Kenntnisse schon da sein müssen. Also schauen wir doch einfach mal in die Administrator Oberfläche der 3cx rein. Den Assistenten überspringe ich jetzt erst mal weil er selbst erklärend ist was durch aus ein großes Lob an die 3cx ist Smiley Also als nächstes möchte ich auch noch loben das wir 2 Optionen haben um die 3cx zu Managen. Einmal über ein Konfigurationsprogramm was sich aus den Startmenu aufrufen lässt und natürlich auch über ein Webinterface was allerdings in einigen Browsern nicht wirklich zu funktionieren scheint (Internet Explorer auf Windows Server 20106). Über https://<server>:5001 kommt man auf die Adminoberfläche. Nach den einloggen kommt man erst mal aufs Dashboard wo man den System Status, den Status der 3cx selbst (PBX Status) und Informationen über die PBX bekommt. Da drunter finden sich einige Schnellstart Buttons für Trunks, Telefone, die IP-Speerliste, Ereignisse, das Aktivitätsprotokoll und die Updateverwaltung. Geht man weiter runter kommt man auf das Eventlog. Außer einen Butten um weitere Ereignisse abzurufen war’s dass dann auch schon. Sehr übersichtlich, ich bin zufrieden.

admin_dashboard

So, damit wurde die große 3cx Review eröffnet und es werden ab jetzt auch weitere Artikel und Verlaufsberichte folgen wo ich dann schreiben werde ob es irgendwo Probleme gegeben hat und wie ich diese gelöst habe oder einfach nur über weitere tolle Features. Und auch werden wir in weiteren Artikeln die einzelnen Menüpunkte sowohl von Client als auch von 3cx Server selbst durch arbeiten. Ich hoffe es hat euch gefallen und wir sehen uns hoffentlich für neue Berichte und Tutorials über die 3cx wieder. Als nächstes wollte ich jedoch eigentlich über 3cx und Exchange UM schreiben. Jedoch habe ich festgestellt dass die Free Lizenz dazu wohl nicht (mehr?) ausreicht. Ich habe so ein System mal früher mit der 3cx 8 oder 9 (2013 war’s, weiß nicht mehr genau welche Version da aktuell war) gemacht. Ich werde mich mal an den Support von 3cx wenden und schauen was man da machen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.