Die Verarsche im UKE

Last updated by at .

Ich muss unbedingt mein Entzug von Tavor machen, da Eilbek erst mal gesagt hat dass ich mich ans UKE wenden soll habe ich es auch gemacht. Nach einen Erstgespräch habe ich dann für den 11.ten ein Termin bekommen wo ich aufgenommen werden sollte. Schön dachte ich mir dass es dann endlich so weit ist. Also ein Abend vorher alle Sachen zusammen gepackt und dann gleich ins UKE. Da ich 10 Minuten zu früh da war habe ich erst mal auf den Krankenhausflur warten müssen. Dann bin ich auf die Station und durfte warten biss die Pfleger gekommen sind. Dann ging es noch mal nach unten zur Patienten-Aufnehme wo ich dann den Bahndlungsvertrag unterschrieben habe. Dann hoch auf die Station und die Stationsregeln entgegen zu nehmen. Und weiter mit den Untersuchungen. Als nächstes hatte ich dann ein bissen Ruhe und musste warten Biss ich mein Bett bekommen habe, es musste noch Fertig gemacht werden. Habe ich während dessen ein bissen mit meinen Zimmer genossen unterhalten und wir sind runter ´gegangen um zusammen eine zu rauchen. Ich muss sagen die P2 gefällt mir wirklich besser als die PAEG (die Geschlossene) weil sie im Neubau ist und eine offene Station ist. Nach einiger Zeit kahm der Oberarzt und wollte alleine mit mir reden. Ich meine schön und gut, ich meine ich habe ja nichts angestellt. Er meinte packen sie ihre Sachen da dass Setting nichts Tragbar währe. Frage mich biss heute wieso. Ich finde es einfach nur scheiße und zwar aus den Grund da ich mühe hatte aber es trotzdem Geschafft habe Vertrauen entgegen zu bringen und mich geöffnet habe, ich habe über meine Größten Probleme gesprochen und dass ist der Dank dafür. Weiter ging es dann damit dass ich noch mal mit der Ärztin die mich aufgenommen gesprochen habe. Sie hat dann mit den Eilbek telefoniert und ich sollte ein Anruf bekommen der aber biss jetzt noch nicht gekommen ist. Na ja, auf jeden Fall finde ich dass; das UKE einfach nur gemein war und dass ist es nicht in Ordnung gewesen. Ich bin auch nicht wirklich sauer darüber aber ich habe meine Gedanken und Erlebnisse einfach mal hier so neutral wie möglich aufgeschrieben. An sich muss sich ja jeder seine eigene Meinung bilden aber meine Meinung über das UKE ist einfach nur dass die sich so daneben verhalten haben und ich die nicht wirklich leiden mag. Auch wen die Ärzte und Pfleger sehr nett waren, und die Ärztin die mich aufgenommen hat sehr neutral an den Fall rangegangen ist ohne sich Vorurteile aus der Akte zu bilden was ich sehr positiv finde. Auf jeden Fall musste ich dieses mal zur Abwechslung nicht mit einen Rettungswagen ins Krankenhaus gehen was auch schon mal sehr gut war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.