Spaß mit WordPress und meine Erfahrungen

Last updated by at .

Ich möchte heute mal über meine Erfahrungen mit WordPress sprechen. Erst mal war ich bei wordpress.com wo ich sagen muss dass ich doch eine eigene Domain haben möchte. Des weiteren kann man nicht einfach so die Seite umziehen. WordPress hat aber eine Export Funktion und dass Theme konnte ich auch einfach neu runterladen. Dass anpassen ist etwas kniffelig gewesen habe ich aber auch hinbekommen. Also kann ich da schon mal WordPress die Note 1+ geben.

Das Posten über den Editor in WordPress ist auch ok, ich nutze aber den Windows Live Writer weil er auch mit meinen anderen Blogs Kompatibel ist und ich kann so auch meine Einträge im SharePoint publizieren. Super. Das tolle bei WordPress ist auch dass man es durch eine menge Plug-Ins erweitern kann.

Dass Backend ist sehr schön Strukturiert was mir sehr gut gefällt. Probleme hatte ich nur beim automatischen Update und einmal war die Website komplett offline. Das habe ich auch nur Hostinger zu verdanken. Nach meinen zweiten Umzug von Hostinger zu Lima City war die Seite wieder online und ich hatte keine Probleme also kann ich nur sagen WordPress kann man durchaus weiter empfehlen.

Doch was ist WordPress eigentlich? WordPress ist ein Blog System und als solches nutze ich es auch, aber WordPress kann man auch als CMS System einsetzen und dann den zahlreichen Plug-Ins kann man auch mit WordPress jedes andere Projekt realisieren.

WordPress ist super für Blogs und man kann dass System auch selbst Administrieren und Verwalten in Gegensatz zu Blogger von Google und Tumblr wo man aber auch eigene Domains benutzen kann.

Auch muss ich sagen dass ich mit meiner SEO bei WordPress durchaus zufrieden bin. Mit einen Plug-In werden auch vollautomatisch Sitemaps erstellt die Google und Co helfen sollen alle Seiten schnell zu finden wo bei Sitemaps eigentlich auch nicht gebrauch werden jedoch sind diese für SEO sehr nützlich.

Was ich als erstes bei WordPress kennengelernt habe war der Kommentar SPAM, ich denke allerdings auch dass dieser von Hostinger kommt weil bei Lima City werden Angreifer automatisch von den Websites ferngehalten.

Mit einen Google Webmaster Plug-In habe ich meine Seite bei Google Verifiziert (mache so was normalerweise immer direkt auf oberster Ebene also über DNS) und den Google Analytics Code eingefügt so dass ich auch sehen kann was auf meiner Seite passiert und wie viele vorbei kommen.

Ich hoffe dass ich euch erst mal ein guten Einblick in meine WordPress Welt und meine Erfahrungen mit WordPress geben konnte. Probiert WordPress doch einfach mal selbst aus wen ihr einen eigenen Blog haben wollt. Muss nicht immer eine OneClick Lösung sein wie Google oder Tumblr sein. Und bei Lima City kann man WordPress auch mit nur einen Klick installieren so dass es an sich schon sehr einfach wird mit WordPress durchzustarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.